Archiviert 05.12.2016

So beginnt bei uns der Advent !

Am Morgen des ersten Adventssonntags der Gottesdienst, mit einer neuen Aktion von "Brot für die Welt", am Nachmittag um 14 Uhr öffnet dann unser Adventsbasar zum 42. Mal seine Türen.......mehr


Archiviert 20.11.2016

Ökumenischer Gesprächsabend am Buß- und Bettag

Am Mittwoch, dem 16.11.2016 veranstaltet der Arbeitskreis "Gemeinsame Wege" den diesjährigen Ökumenischen Gesprächsabend im Schwedenheim. Unter dem Thema "Von gräuslichen Bischofsmützen und Flaschen des Glaubens" werden Martin Luther und Papst Franziskus in ein fiktives Gespräch gebracht. Musikalisch unterstützt wird der Abend vom Gospelchor "Gospeltrain".

Der Ökumenische Gesprächsabend, der traditionell im Anschluss an den Reformationstags-Gottesdienst stattfindet, weicht in diesem Jahr auf den Buß- und Bettag aus, weil am Reformationstag in Vechta das Reformations-Jubiläumsjahr im Kirchenkreis Oldenburger Münsterland eröffnet wird. Beginn des Gesprächsabends im Schwedenheim: 19.30 Uhr. Wie gewohnt schließt der Abend mit einem gemeinsamen Agape-Mahl.

Archiviert 24.11.2015

Bücherei unter neuer Leitung

Die Evangelische öffentliche Bücherei hat eine neue Leitung. Nach 13 verdienstvollen Jahren hat Ruth Erhardt im Januar die Führungsaufgabe abgegeben. „Ich habe immer zugesehen, dass das Team stimmte, und ich habe immer erlebt, dass alle mit anpacken“, stellt sie dankbar fest.
Neue Leiterin der Bücherei ist die in Cloppenburg geborene Elisabeth Ebel. Zum Team gehört Ebel seit zwei Jahren. „Literatur war immer schon mein Ding“, so stellt sie fest, „und der Bücherei-Kurs hat mir wirklich Freude gemacht.“ Bei der Übergabe der Leitung gab sie ihrer Hoffnung Ausdruck, dass die Zusammenarbeit im Team weiterhin so gut bleiben möge, „denn ohne Team kann man’s nicht schaffen.“

 


2015 – ein erfolgreiches Bücherei-Jahr


Das Büchereijahr 2015 kann sich alles in allem gut sehen lassen: An 76 Ausleihtagen wurden 4368 Median ausgeliehen (2014: 3861). 4160 Personen besuchten die Bücherei (2014: 4050). 343 Leserinnen und Leser – überwiegend die Vorschulkinder des Kindergartens Schwedenheim und Schülerinnen und Schüler der Paul-Gerhardt-Schule – nutzten das Angebot regelmäßig (2014: 276). Neu aufgebaut wird ein Bestand an zweisprachigen Büchern, die Kindern mit Migrationshintergrund den Zugang zur deutschen Sprache erleichtern sollen.


Die elf ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leisteten insgesamt 1525 Stunden (2014: 1615). Der Rückgang erklärt sich vor allem dadurch, dass einige Mitarbeiterinnen sich aus Alters- oder Gesundheitsgründen aus dem Team verabschiedet haben. Damit wird das Nachwuchs-Problem zusehends dringlicher. Wenn Sie sich vorstellen können, das Büchereiteam verstärken zu wollen, sprechen Sie uns gerne an.


GET ON BOARD – Rückblick Konzert Gospeltrain

Sehr gut besucht war das Konzert von Gospeltrain am 21.02.2016 in der evangelischen Kirche in Cloppenburg. Trotz widriger Wetterverhältnisse mit Regen und Sturm hatten sich fast 200 Besucher auf den Weg gemacht. Get on board – bitte einsteigen lautete das Motto der musikalischen Zugreise. Angetrieben von seinem Chorleiter Jürgen Löbbecke startete der Gospeltrain pünktlich und mit Volldampf in sein umfangreiches Gesangsprogramm. In den folgenden 90 Minuten wurden die Zuhörer mitgenommen auf eine abwechslungsreiche Fahrt mit Gospels und Spirituals verschiedenster Stilrichtungen. mehr....



Konzertankündigung GOSPELTRAIN Bitte einsteigen – GET ON BOARD.

Unter Leitung von Kreiskantor Jürgen Löbbecke lädt der Gospeltrain, Chor der evangelischen Kirchengemeinde, zu einem abendlichen Konzert ein. Gospels und Spirituals verschiedener Stilrichtungen werden dabei zur Aufführung gebracht. Zudem haben die Zuhörer im 90-minütigen Programm mehrmals die Gelegenheit zum Mitsingen und Mitmachen.





Chor- und Orchesterkonzerte in Vechta und Cloppenburg
Samstag, 24. Oktober 2015, 19.00 Uhr

Klosterkirche Vechta, Franziskanerplatz
Sonntag, 25. Oktober 2015, 18.00 Uhr

St. Augustinus-Kirche Cloppenburg, Bahnhofstraße 68

Aufgeführt werden chorsinfonische Werke von
Johannes Brahms und Antonín Dvořák

Der Eintritt beträgt 15,- Euro,
ermäßigt (Schüler, Studenten …) 10,- Euro

Ausführende sind:
Elisabeth Dopheide, Sopran
Daniel Wunderling, Bariton
Der Oratorien-Projektchor Cloppenburg
ein Regionalorchester mit Dozenten der Kreismusikschule Cloppenburg
Leitung: Kreiskantor Jürgen Löbbecke

Informationen zum Programm:

Johannes Brahms (1833 – 1897): Tragische Ouvertüre op. 81

Johannes Brahms: Schicksalslied op. 54
Brahms schrieb das Schicksalslied für Chor und Orchester auf einen Text aus „Hyperion“ von Friedrich Hölderlin. Er war so begeistert von diesem Text, den er bei einem Freund in Oldenburg kennen gelernt hatte, dass er auf einem Ausflug nach Wilhelmshaven gleich am Strand sitzend die Komposition begann. Das Schicksal des Menschen: im Leben wie Wasser zwischen Klippen hin- und hergeworfen – das Meer mag ihn musikalisch inspiriert haben.

Antonín Dvořák (1841 – 1904): Biblische Lieder op. 99
Diese Lieder auf Psalmtexte für Sologesang und Orchester entstanden in seiner Zeit als Direktor des Nationalkonservatoriums in New York und drücken Dvořáks Sehnsucht nach der Heimat aus.

Antonín Dvořák: Psalm 149 op. 79
Ein ursprünglich für Männerchor geschriebenes Werk für Chor und Orchester mit dramatischer Vertonung dieses etwas martialischen Psalms.

Antonín Dvořák: Te Deum op. 103
Das für die 400-Jahr-Feier der Entdeckung Amerikas geschriebene Werk für Soli, Chor und großes Sinfonieorchester mit feierlichen Glockenklängen und lyrischen Soli bildet den festlichen Abschluss des Konzerts. Es zeigt Dvořáks große symphonische Meisterschaft und steht als Leuchtfeuer in der Tradition der Te Deum Vertonungen des 19. Jahrhunderts.


Konzert mit zwei Chören

Am Mittwoch, 15. Juli, findet um 19 Uhr in der Evangelischen Kirche in Cloppenburg ein außergewöhnliches Chorkonzert statt.
Der Chor “Lai Top” aus Laudona in Lettland, der in zahlreichen Wettbewerben den ersten Platz belegte (Dirigentin: Anita Melnupa), gestaltet zusammen mit dem “Gospeltrain Cloppenburg” dieses Konzert.
Baltische Chormusik trifft auf westliche Gospelklänge. Ergänzend dazu spielen Schüler/-innen der Pianistin Daiga Reitere internationale Klaviermusik.
Der Eintritt ist frei.




Neuer Gemeindebrief jetzt online

Die aktuelle Ausgabe unseres Gemeindebriefs mit dem Schwerpuntthema "Ehrenamt" steht ab sofort im Gemeindebrief-Archiv zum Download bereit. Ebenfalls jetzt als pdf zum Herunterladen bereit gestellt: Die Ausgaben 3/ 2014 zum Thema "Neue Medien" und 4/2014 mit dem Schwerpunkt "Sterne". Hier geht es zum Gemeindebrief.


Begreift ihr meine Liebe? - Weltgebetstag am 6. März 2015

Traumstrände, Korallenriffe, glasklares Wasser: Die 700 Inseln der Bahamas sind ein touristischen Sehnsuchtsziel. Das reichste karibische Land hat aber mit Problemen zu kämpfen: extreme Abhängigkeit vom Ausland, Arbeitslosigkeit und erschreckend verbreitete häusliche und sexuelle Gewalt gegen Frauen und Kinder.


Sonnen- und Schattenseiten ihrer Heimat greifen Frauen der Bahamas in ihrem Gottesdienst zum Weltgebetstag 2015 auf. Im Zentrum steht, dass Jesus seinen Jüngern die Füße wäscht. Hier wird Gottes Liebe erfahrbar; in einem von Armut und Gewalt geprägten Alltag braucht es tatkräftige Nächstenliebe auf den Spuren Jesu.


Weltweit gestalten Frauen am Freitag, dem 6. März 2015, Gottesdienste zum Weltgebetstag. Der ökumenische Gottesdienst in Cloppenburg beginnt um 18.00 Uhr in unserer Evangelischen Kirche. Anschließend laden die Organisatorinnen zum Bahamas-Abend im Schwedenheim ein.



Herzlich Willkommen im Cafe Holmström

Seit Mai 2014 hat unser Cafe Holmström im Roten Haus des Schwedenheims geöffnet. Immer Dienstag Vormittag und Donnerstag Nachmittag freut sich das Team aus ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf viele Gäste. Ob jung , ob alt, ob allein oder in einer Gruppe, jeder ist herzlich willkommen. Bei Cafe oder Tee, bei belegten Brötchen und Donnerstag auch mit Kuchen möchte das Cafe Holmström ein Ort für Menschen aus unserer Gemeinde und alle Besucher sein.
Wir Mitarbeitende im Cafe Holmström sind ehrenamtlich tätig, da kann auch mal die ein oder andere Panne geben. Sollte ihnen mal etwas nicht gefallen, freuen wir uns auf ihre Anregungen.
Schauen sie doch mal vorbei! Folgen Sie einfach dem Kaffeeduft!
Das Café Holmström ist auch am 24. Dezember von 14.00 bis 17.00 Uhr geöffnet!

Die Chor- und Instrumentalmusik zur Advents- und Weihnachtszeit,

indem der Kirchenchor, Gospelchor "Gospeltrain", Flötenkreis, Jungbläsergruppe und Posaunenchor unter Leitung von Jürgen Löbbecke mitwirkten, hat die Kirche an der Ritterstraße fast bis auf dem letzten Platz gefüllt.
Die abwechselungsreiche musikalische Darstellung wurde durch Lesungen (Elke Hirsch) wunderbar ergänzt. 22.12.2014

Basar 2014

Zu Beginn des diesjährigen Basars am 1. Advent wurden die vielen Wartenden wieder durch unseren Posaunenchor unterhalten und zum Mitsingen animiert.
Um 14:00h öffnete sich die Tür, und der Ansturm auf den Basar konnte losgehen, nicht nur draußen bei den Pfadfindern sondern dann auch im Gemeindezentrum.
Im Saal angekommen fiel der Kinderüberraschungsbaum zuerst ins Auge.
Rechtsherum ging es zu den Holzbastelarbeiten; anschließend waren die Gestecke und Kränze aufgebaut.
Auf der gegenüberliegenden Seite wurden weitere Bastelarbeiten u.a. aus Papier, Stoff oder als Strickwaren angeboten.
Dann folgten Töpferarbeiten. Für Bücher aus der Gemeindebücherei wurde eine Spende gerne entgegengenommen.
Tiffanyarbeiten wurden schön dekoriert angeboten. Backwaren und Marmelade und sonstige Leckereien waren schnell vergriffen.

Im Kaminzimmer wie auch im Obergeschoß wurde gespendeter Kuchen zur Auswahl angeboten, um ihn anschließend mit duftendem Kaffee oder Tee, von den Konfirmanden ausgeschenkt, zu genießen.
Bei den mehr als 400 Besuchern hat all das (auch die nicht aufgeführten Sachen) einen reißenden Absatz gefunden und dafür gesorgt, dass man mit dem Reinerlös des Basars mehr als zufrieden sein darf.
Wir bedanken uns bei allen, die mitgeholfen haben, egal ob als Besucher, bei der Herstellung der Angebote, als Mitarbeiter bei der Durchführung oder beim Auf- und Abbau.
Ohne sie wäre ein Basar wie dieser nicht möglich gewesen.

Aufnahme kurz vor Anfang des Basars

6.12.2014


Gemeindefest am 29. Juni 2014

Viele fleißige Menschen bescherten der Gemeinde einen schönen Tag im Schwedenheimpark .

Unter dem Motto „ …heimlich laut und leise“ bot das Gemeindefest für alle Altersgruppen ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm.

Nach dem Eröffnungs-Gottesdienst, der in Zusammenarbeit mit dem Kindergottesdienst-Team gestaltet wurde, schmückten freiwillige Helfer mit farbenfrohen Blumen den Midsommar-Baum, der anschließend durch starke Hände aufgerichtet wurde.


Einen kleinen Einblick in die zahlreichen Angebote und Aufführungen finden Sie in der Bildergalerie.

Eine ökumenische Schlussandacht hat einen schönen Tag zum Ausklang gebracht.

Wir danken allen Mitwirkenden für ihr großes Engagement!

Kinderbibeltag am Pfingstdienstag

Am Dienstag, dem 10.10.2014 gibt es im Schwedenheim wieder unseren traditionellen Kinderbibeltag. Wir bauen eine Burg! - und sehen, was das mit Gott zu tun hat.

Geplant ist das Programm vor allem für Kinder im Grundschulalter. Indem der Kinderbibeltag schon um 8.00 Uhr beginnt und bis 13.00 Uhr beginnt, möchten wir bewusst auch Eltern entlasten, die an dem schulfreien Tag selber arbeiten müssen.

Der Tag beginnt mit einem gemeinsamen Frühstück. Ihr könnt also zumindest ein bisschen länger schlafen als an Schultagen, weil ihr nicht noch zu Hause essen müsst.

Für den Kinderbibeltag berechnen wie einen Kostenbeitrag von € 3,00. Anmeldungen - auch kurzfristige- werden dringend erbeten: Per Email oder per Telefon bei Pastor Kürschner (04471.7010402).


Gemeindefest am 29.6.2014

Unter dem Motto "...heimlich, laut und leise" trifft sich unsere Gemeinde zum diesjährigen Gemeindehaus am und im Schwedenheim. Auch wenn der Termin für Midsommar eigentlich schon verstrichen sein wird: Auch dieses Jahr steht beim Gemeindefest der Midsommar- Baum in der Mitte. Um ihn herum gibt es viel Lautes und Leises, Geheimnisvolles und - wie man wohl früher sagte - "Heimeliges" für Groß und Klein.

Wir beginnen mit dem Gottesdienst unter freiem Himmel im Schwedenheimpark um 10.00 Uhr. Mit viel Musik, mit vielfältigen Spielen und Aktionen, mit deutschen und russischen Spezialitäten, mit viel Gelegenheit zu fröhlichen und ernsten Gesprächen gehen wir zusammen durch den Tag bis zur Abschlussandacht um 18.00 Uhr. Die Evangelische Kirchengemeinde würde sich freuen, auch sie zu Heimlichem, Lautem und Leisem begrüßen zu können.

Gemeindeversammlung im Schwedenheim

Am Dienstag den 29. April 2014 ab 19.30 Uhr lädt die Evangelische Kirchengemeinde alle
interessierten Gemeindeglieder zu einer Gemeindeversammlung ins Schwedenheim ein. Im
Mittelpunkt der Beratungen soll die weitere Entwicklung des Schwedenheimparks stehen.

Im Herbst des vergangenen Jahres haben die Arbeiten am Außengelände des Gemeindezentrums mit einem Arbeitseinsatz Freiwilliger und mit umfangreichen Pflasterarbeiten durch die Firma Abeln begonnen.


15.4.2014
Erlös des Adventsbasars übergeben

Der Erlös des letztjährigen Adventsbasars in Höhe von
3.458 Euro wurde von Vertreterinnen des Basarkreises
an den Frauennotruf und an den Hospizdienst für den
Landkreis Cloppenburg übergeben.

15.5.2014

Möbellager bald mit neuem Gesicht

Das gemeinnützige Möbellager der Diakonie wird voraussichtlich
Ende April 2014 mit neuem Konzept wiedereröffnet werden. Derzeit
werden die Räumlichkeiten im Roten Haus des Schwedenheims
für diesen Zweck umgestaltet.

15.4.2014

Kirchenmauer beschädigt

In der Nacht zum 3. Februar 2014 wurde die Mauer an der Evangelischen Kirche
in Cloppenburg von einem ins Schleudern geratenen Fahrzeug teilweise eingerissen.
Der Fahrer meldete sich nach dem Vorfall unaufgefordert bei der Polizei. Die
Mauer soll demnächst in Rücksprache mit der Versicherung des Fahrzeughalters
wieder errichtet werden.

15.4.2014


Neu: Gemeindebrief-Archiv

Wir haben begonnen, die älteren Gemeindebriefe auf der entsprechenden Seite als pdf-Datei zum Herunterladen bereit zu stellen. Wir haben mit den Ausgaben 3/2012 und 4/2012 begonnen. Inzwischen sind bereits fünf ältere Gemeindebriefe verfügbar. Weitere Ausgaben folgen bald. Zum Gemeindebrief-Archiv geht es hier.


Kirchenraum nach Renovierung



Archiviert: 22.12.2014

Adventsmusik am Sonntag,  21. Dezember 2014,  18 Uhr 

Evangelische Kirche Cloppenburg   (Eintritt frei)

Chor- und Instrumentalmusik zur Advents- und Weihnachtszeit

Es wirken mit:

Kirchenchor, Gospelchor "Gospeltrain", Flötenkreis, Jungbläsergruppe und Posaunenchor der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Cloppenburg

Leitung: Jürgen Löbbecke

   17.12.2014     

Archiviert: 27.05.2014

Auch die Kirchturmsanierung ist inzwischen abgeschlossen

Bei der Sanierung des Sichtbetons am Eingang unserer Kirche mussten wir feststellen, dass der rechte verblendete Pfeiler aus sehr minderwertigem Beton bestand, der sich im Laufe der Jahre praktisch aufgelöst hat.

Als die Renovierung der Kirche eigentlich schon abgeschlossen sein sollte, mussten wir also noch einmal neu anfangen. Der Pfeiler ist komplett abgetragen und neu gegossen worden. Nach dem Frost Mitte Januar sind die Arbeiten inzwischen abgeschlossen. Zur endgültigen Fertigstellung der Kirchenrenovierung fehlen nur noch einige Details, vor allem die Beleuchtung betreffend.

Archiviert: 27.05.2014

Kirchenrenovierung hat begonnen

Die Renovierung der Evangelischen Kirche in Cloppenburg hat begonnen. Am Montag, dem 27. Mai ist die Orgel staubdicht eingepackt worden; der Altar, der Taufstein und die Gesangbücher sind ins Schwedenheim gebracht worden, in das wir bis zum Abschluss der Renovierungsarbeiten mit unseren Gottesdiensten umziehen. Vorher konnten wir noch in einem bewegenden Konzert des Gospelchors "Gospeltrain" und der Big Band der Kreismusikschule von unserer Kirche Abschied nehmen.

In den nächsten Monaten ist ein ganzes Bündel von Einzelmaßnahmen in der Kirche geplant: Unter anderem werden die Heizungssteuerung und die gesamte Elektrik erneuert, zusätzliche Heizungen im Chorraum und auf der vorderen Empore installiert, um das Problem der Zugluft in der Kirche in den Griff zu bekommen. Außen werden der Beton und die runden Fenster auf der Nordseite saniert. Die Beleuchtung der Kirche wird erneuert, und am Ende steht ein komplett neuer Innenanstrich an, für den die alten Farbschichten mechanisch abgetragen werden. Auch das Wandbild von den klugen und den törichten Jungfrauen über dem Altar wird gründlich gereinigt und, wo nötig, ausgebessert.

Während der Bauzeit, die sich über den ganzen Sommer erstreckt, werden die Gottesdienste am Samstag und Sonntag samt Kindergottesdienst und etwaigem Kirchkaffee ins Schwedenheim verlegt. Auch die Brüderversammlung trifft sich Sonntags hier, Mittwochs und Sonnabends hingegen wird sie im Martin-Luther-Saal zusammen kommen.

Das Schwedenheim ist auch als Ort für Trauergottesdienste bei Beerdigungen vorgesehen. Allerdings ist dies bei Erdbestattungen nur möglich, wenn die die Beisetzung auf dem Friedhof, anders als sonst üblich, vor dem Trauergottesdienst stattfindet. Nur bei sehr großen Trauergemeinden werden wir in die Kapelle auf dem katholischen St.-Andreas-Friedhof ausweichen müssen.

Ende September sollen alle Bauarbeiten abgeschlossen sein. Das wollen wir mit einem Gemeindefest  im Schwedenheim feiern, bevor unsere Kirche mit einem großen Festgottesdienst wieder in Dienst genommen wird. Bisher sieht die Planung dafür das Wochenende 28./ 29. September vor. Da aber ein Gemeindefest am Cityfest-Wochenende schwer vorstellbar ist, prüfen wir zur Zeit, ob wir die Kirche auch schon eine Woche früher wieder beziehen können.